Mittwoch, 2. Dezember 2009

Winterabend mit Katzen

Wenn es kälter wird, hole ich mir immer das Gästebettzeug und kuschel mich abends unter die Decke. Das ist gemütlich und spart auch noch Heizkosten. ;) Allerdings hat es auch einen großen Nachteil, wenn die Katzen die Wahl haben zwischen einer Person mit Decke und einer ohne Decke, wenn sie kuscheln wollen.

Das führt dazu, dass meine abendliche Perspektive auf den Fernseher so aussieht:

Und erst, wenn sich alle drei etwas bequemer hingesetzt haben, kann ich meinen Mann bitten mir wieder ein Buch zu reichen ... ;)

Immerhin sitzt Logan am Liebsten auf der Sofalehne und versucht nicht auch noch einen Platz auf meinem Schoß zu finden. >g<

Kommentare:

Natira hat gesagt…

:D - Das ist ja eine Belagerung!

Melanie hat gesagt…

Hach.. mir geht immer wieder das Herz auf bei solchen Bildern..

Winterkatze hat gesagt…

@Natira: Ich bin dann nur immer froh, dass mein Mann bereit ist mich mit Essen, Trinken und Büchern zu beliefern. ;)

@Melanie: Ich guck mir solche Bilder auch immer sehr gern an! Aber bei ca. 15 Kilo auf mir, bin ich nicht immer so begeistert von so viel Nähe. >g<

Natira hat gesagt…

Du Glückliche! Du hast sogar einen Lieferservice!

Ich ziehe mir entweder zunächst verwirrt, dann enttäuschte bzw. vorwurfsvolle Blicke meiner MuM's zu, weil sie abrücken müssen oder von mir zwangsgehoben werden. Oder ich habe Glück und kann aufstehen ... nur um dann Probleme zu haben, wieder unter die Decke zu kommen, so bequem, wie sich schon zwei Katzen ausbreiten können :)

Winterkatze hat gesagt…

@Natira: Den kann ich aber auch erst seit ein paar Wochen wieder genießen. Ich behaupte immer, dass ich nur deshalb so viel im letzten Jahr abgenommen habe, weil ich nicht vom Sofa aufstehen und in die Küche gehen konnte. ;)

Denn wer kann schon mit diesen zu Herzen gehenden vorwurfsvollen Blicken leben? >g<

Dir bleibt wohl nur die perfekte Planung für den Abend: Thermoskanne mit Tee, ein paar Ersatzbücher in Reichweite und eine festverschließbare Dose mit Notnahrung. ;)

Natira hat gesagt…

Huch - kannst Du in meine Wohnung schauen (*schaut sich verwirrt um*).

Weitere Rettungsutensilien im Fläz-Bereich sind Telefon und Fernbedienung sowie Netbook :)

Winterkatze hat gesagt…

Oh, das Telefon vergesse ich immer, was kein besonders guter Schachzug ist. Die Fernbedienung liegt bei mir in der Regel unter Shandy, der sich gern beschwert, wenn ich mal den Sender wechseln will - und um das Netbook beneide ich dich! >g<

Aber ich sehe schon, du hast deine Sofa-Abende gut im Griff! ;)

Natira hat gesagt…

Nachdem ich mein letztes Notebook versehentlich von der Arbeitsplatte auf die Fliesen befördert hatte, stand Ersatz an. Das Netbook ist schon cool - nur meine Finger sind etwas breit, wovon u.a. Melli u. Seychella ein Chat-Lied trällern könnten :)

Durch lautstarke Proteste haben mich meine MuM's dazu erzogen, möglichst ALLES was irgendwie nur DENKBAR wäre, in greifbarer Nähe zu haben, bevor ich mich abends niederlasse. Toilettengänge sind natürlich nicht erlaubt ;)

Winterkatze hat gesagt…

Ui, da ist es kein Wunder, dass dein Notebook nicht überlebte. Und zum Chatten sollte man eh eine anständige Tastatur haben! >g<

Wie Toilettengänge? Du weißt schon, dass man sich sowas abtrainieren kann? Schließlich bestehen die Samtpfoten darauf mindestens vier Stunden ungestört auf dem Schoß ruhen zu können! Oder haben dir das die MuMs noch nicht beibringen können? ;)

Natira hat gesagt…

wir arbeiten noch daran :)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bei Posts, die älter als sieben Tage sind, werden von mir moderiert, um das Spam-Aufkommen in Grenzen zu halten.