Freitag, 2. Oktober 2009

Oktober-SUB

Zum ersten Mal schaffe ich es die SUB-Liste des Monats nicht erst
am 7. einzustellen. >g< Jetzt muss ich nur noch Zeit zum Lesen finden ...

A (4)
Gilbert Adair: Mord auf fforkes Manor – Eine Art Kriminalroman
Robert Asprin: Des Dämons fette Beute
Robert Asprin: Ein Dämon schafft noch keine Ordnung
Robert Asprin: Als Dämon brauchst du nie Kredit

B (10)
Sina Beerwald: Die Goldschmiedin
Alfred Bekker: Drachenring (Die Drachenerde-Saga 2)
Alfred Bekker: Drachenthron (Die Drachen-Erde-Sage 3)
Alan Bennett: Die souveräne Leserin
Ruth Berger: Gretchen – Ein Frankfurter Kriminalfall
Dörthe Binkert: Weit übers Meer
Mechtild Borrmann: Mitten in der Stadt
Frank Bresching: Der Teufel von Grimaud
Simon Brett: Ein Toter kommt selten allein
Simone Buchholz: Revolverherz – Ein Hamburgkrimi

C (5)
Jennifer Chiaverini: Der Weihnachtsquilt
Stephen Cole: Aztec Code
Eoin Colfer: Das Zeit-Paradox (Artemis Fowl)
James Collins: Zauberberg für Anfänger
Bruce Coville: Die Einhorn-Chroniken 1 – Das Tor zwischen den Welten

D (6)
Jeffrey Deaver: Die Menschenleserin
Friedrich Dönhoff: Savoy Blues – Ein Fall für Sebastian Fink
Doris Dörrie: Kirschblüten Hanami
Joe Donnelly: Jack Flint und der Bann des Herzsteins
Joe Donnelly: Jack Flint und der Dämon der Schlangen
Rebecca Drake: Still sollst du sterben

E (2)
Horst Eckert: Königsallee
Chris Ewan: Amsterdam

F (12)
Jennifer Fallon: Kind der Magie (Das Dämonenkind 1)
Jennifer Fallon: Kind der Götter (Das Dämonenkind 2)
Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre
Francecso de Fillipo: Gezeichnet
Thomas Finn: Die Wächter von Astaria 1 – Der letzte Paladin
Thomas Finn: Die Wächter von Astaria 2 – Die flüsternde Stadt
Fortunato: Die Spur der Drachen
Alan Dean Foster: Echsenwelt
Alan Dean Foster: Die Stimme des Nichts
Rina Frank: Als Gott die Großmutter holte
Peter Freund: Laura und das Siegel des Mondes
Luca di Fulvio: Die Rache des Dionysos

G (4)
Francois Gantheret: Das Gedächtnis des Wassers
Michele Giuttari: Rachefeuer
Thomas Görden: Der Mönch und die Jüdin
Sandra Grimm: Der heimtückische Hühnermord

H (6)
Karola Hagemann: Jung stirbt, wen die Götter lieben
Frederik Hetmann: Zeitenwende
Frederike Hieronymi: Silla – Tochter der Wölfin, Die Prophezeiung
Robin Hobb: Im Bann der Magie (Nevare 2)
Andreas Hoppert: Der Thule-Code
Rachel Hore: Der Garten der Erinnerung

I (1)
Greg Iles: Leises Gift

J (1)
P.D. James: Ein makelloser Tod

K (6)
Kari Kaci: Die Schwebebalken-Prinzessin
Tom Kahn: Das Tibet-Projekt
Jörg Kastner: Die Tulpe des Bösen
Linda Kavanagh: Meinem Herzen so nah
Hans Werner Kettenbach: Das starke Geschlecht
Sophie Kinsella: Charleston Girl

L (2)
Marc Levy: All die ungesagten Worte
Michaela Link: Der Spiegel der Kaiserin

M (8)
Jenny Mai-Nuyen: Nijura – Das Erbe der Elfenkrone
James McGee: Die Totensammler
Kai Meyer: Hex
Kai Meyer: Die Sturmkönige 1 – Dschinnland
Kai Meyer: Die Sturmkönige 2 – Wunschkrieg
Kai Meyer: Die Sturmkönige 3 - Glutsand
Boris Meyn: Die Schattenflotte
Thomas B. Morgenstern: Der Milchkontrolleur

N (1)
Elle Newmark: Der Granatapfeldieb

P (4)
Renata Petry: Hilgensee
Tamora Pierce: Young Warriors – Stories of Strength
Tamora Pierce: Bloodhound (The Legend of Beka Cooper #2)
Tamora Pierce: Melting Stones (Circle Reforge)

R (9)
Irene Radford: Der letzte Kriegsmagier (Die Historie des Drachen-Nimbus 2)
Irene Radford: Der abtrünnige Drache (Die Historie des Drachen-Nimbus 3)
Ilkka Remes: Das Erbe des Bösen
John Maddox Roberts: Die Feinde des Imperators – Ein Krimi aus dem Alten Rom
Silvia Roth: Querschläger
Michael Rothballer: Tausendsturm (Vermächtnis der Schwerter 1)
Michael Rothballer: Feuerzwinger (Vermächtnis der Schwerter 2)
Patrick Rothfuss: Die Königsmörder-Chronik 1 – Der Name des Windes
Brian Ruckley: Winterwende (Die Welt aus Blut und Eis 1)

S (9)
Lynsay Sands: Vampire haben’s auch nicht leicht
Matthew Skelton: Cirrus Flux
Jens Schumacher: Ambigua – Der Sternstein von Mogonthur
Alexander Schwarz: flip rouge
Ernst Soler: Staub im Paradies
Veronica Stallwood: Böses Spiel in Oxford
Helle Stangerup: Der Brautmaler
Rosemary Sutcliff: Troja oder die Rückkehr des Odysseus
Rosemary Sutcliff: König Artus und die Ritter der Tafelrunde

T (8)
Amy Tan: Der Geist der Madame Chen
Charles den Tex: Die Zelle
Thomas Thiemeyer: Nebra
Kerstin Tomiak: Drachenwind
Licia Troisi: Die Schattenkämpferin 1 – Das Erbe der Drachen
Licia Troisi: Die Schattenkämpferin 3 – Der Fluch des Assassinen
Aino Trosell: Eine grenzenlose Liebe
Gail Tsukiyama: Die Straße der tausend Blüten

W (5)
Tanja Wekwerth: Mitternachtsmädchen
Valerie Wilson Wesley: Remember Cecilia Jones – Ein Fall für Tamara Hayle
Klaus Wolfertstetter: Mister Unsichtbar
Gabriele Wollenhaupt: Leichentuch und Lumpengeld
Cornell Woolrich: Der schwarze Engel

X (1)
Xinran: Die namenlosen Töchter

(fett markierte Titel habe ich in diesem Monat gelesen)
(kursive Titel sind neu hinzugekommen)

Kommentare:

Soleil hat gesagt…

Des Monats? Alles, was Du in diesem Monat bekommen hast?
Oder weil Du es in diesem Monat postest? ;)
(Einiges kommt mir bekannt vor)

Winterkatze hat gesagt…

Ne, die Bücher, die ich bis Anfang des Monats noch nicht gelesen habe. Also, die restlichen Titel des September-SUBs plus die Titel der neuen Lieferung, die noch nicht gelesen (und keine Comics oder Sachbücher) sind. ;)

Natira hat gesagt…

Guten Morgen! Ich bin neugierig: Warum nimmst Du Comic oder Sachbücher - also ich meine jetzt nicht beruflich oder schulische Lehrbücher, sondern Bücher wie z.B. "Fermats letzter Satz" u.ä. nicht mit deinen SuB hinein?
A. Bennet steht auch noch auf meiner Wunschliste. J. Fforde fand ich skurril und genial, ich brauchte aber etwas, bis ich "drin" war in Thursday's Welt.
Oh und der neue Roman von Gail Tsukiyma steht auch auf meiner Wunschliste. Ich kenne von ihr Den Garten des Samurai (traumhaft) und Nach er lichten Träume (auch wunderschön)...

Winterkatze hat gesagt…

@Natira: Auch dir erst einmal ein herzliches Willkommen! :)
Ui, warum ich die Comics und Sachbücher nicht zu meinem SUB zähle, ist eine gute Frage, die ich selber kaum beantworten kann.
Das kommt einfach aus dem Bauch heraus.
Die Comics landen oft gar nicht erst auf dem SUB, da ich sie in der Regel innerhalb von wenigen Tagen lese, während die Romane auch mal monate subben können, je nachdem wie gerade so mein Leben verläuft und wieviel ich auf einmal neu hinzu bekommen habe.
Die Sachbücher lese ich häufig neben den Romanen - und aus irgendeinem Grund fallen die für mich einfach in einen anderen Bereich ... >g<

Den Benett hatte ich kurz bei der Arbeit angelesen und da gefiel er mir so gut, dass ihn mir eine Kollegin zum Abschied geschenkt hatte. Und nun schiebe ich das Buch ein bisschen vor mir her, um die Vorfreude noch zu genießen. :)

Der Roman von Gail Tsukiyama gehört auch zu den Büchern, die ich mir ein bisschen "aufhebe". Außerdem fange ich so dicke Wälzer gern erst dann an, wenn ich absehen kann, dass ich zwei Tage am Stück nur lesen kann und nicht abgelenkt werde. :)

Natira hat gesagt…

Es ist schon witzig. Da frage ich Dich, warum die Comic nicht um Sub erscheinen und bei mir liegen zwei Sandman-Comic, ungelesen und auch nicht in meinem SuB :) Allerdings pure Nachlässigkeit, ich hatte sie schlicht schon in das Comicfach geordnet und vergessen sie aufzunehmen... Sachbücher sind bei mir im SuB auch mit aufgenommen, schließlich warten sie ja auch darauf, gelesen zu werden. ok ich spreche von, ich glaube man sagt "populär-wissenschaftlichen" Büchern, Sachbiographien zähle ich aber auch dazu.
Bei Bennet habe ich in meiner kleinen Buchhandlung hier vor Ort sowohl vor der Leserin, als auch vor Cosi fan tutti gestanden, das dauert bestimmt nicht mehr lange und ich greife zu :)

Winterkatze hat gesagt…

"Es ist schon witzig. Da frage ich Dich, warum die Comic nicht um Sub erscheinen und bei mir liegen zwei Sandman-Comic, ungelesen und auch nicht in meinem SuB :)"
Jaja, sich über mich wundern - und dann selber Comics unterschlagen ... >g<
Nachlässigkeit ist es bei mir weniger, eher eine selektive Wahrnehmung der SUB-Titel. ;)
"Die souveräne Leserin" ist in den letzten Tage wieder ein bisschen höher auf meinem SUB-Stapel gekrabbelt. Das Buch ist so schön dünn und der Anfang war so nett, dass es mir genau die richtige Lektüre für die nächsten Tage zu sein scheint.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bei Posts, die älter als sieben Tage sind, werden von mir moderiert, um das Spam-Aufkommen in Grenzen zu halten.