Donnerstag, 1. März 2012

März-SuB 2012

Der Februar hätte als Lesemonat deutlich besser laufen können, auch wenn ich in der letzten Woche noch ein bisschen aufgeholt habe. Aber einen Großteil meiner Abende habe ich dann doch lieber mit der Playstation oder einer Miss-Marple-DVD verbracht und mich nicht bei einem Buch entspannt. Trotzdem kann ich in den nächsten Tagen endlich mal ein Paket mit Leihbüchern auf den Weg bringen - lange genug hatte ich die Romane ja. ;) Die zwölf Bücher, drei Manga und das (nicht so tolle) Hörbuch haben meinen SuB zwar nicht nennenswert schrumpfen lassen, aber damit kann ich unter diesen Umständen leben.

Außerdem hege ich die Hoffnung, dass es im März endlich mal wieder einen Neuzugangs-Post geben wird ... :)

A (0)
-

B (7)
Quentin Bates: In eisigem Wasser
Alfred Bekker: Drachenring (Die Drachenerde-Saga 2)
Alfred Bekker: Drachenthron (Die Drachen-Erde-Sage 3)
Bettina Belitz: Dornenkuss
Jenna Black: Rosendorn 
Marie Brennan: Doppelgänger
Marie Brennan: Hexenkrieger
Frank Bresching: Der Teufel von Grimaud

C (2)
Jennifer Chiaverini: Der Weihnachtsquilt (im Umzugskarton)
Eoin Colfer: Das Zeit-Paradox (Artemis Fowl)

D (5)
John Dickinson: Das Kind des Schicksals
Joe Donnelly: Jack Flint und der Bann des Herzsteins
Joe Donnelly: Jack Flint und der Dämon der Schlangen
Joe Donnelly: Jack Flint und der Raub der Kupferschriften
Rebecca Drake: Still sollst du sterben

F (11)
Melissa Fairchild: Weltenwanderer
Marlies Ferber: Null-Null-Siebzig - Operation Eaglehurst
Jasper Fforde: Der Fall Jane Eyre
Francecso de Fillipo: Gezeichnet
Alex Finn: Beastly
Gayle Forman: Wenn ich bleibe
Alan Dean Foster: Echsenwelt
Alan Dean Foster: Die Stimme des Nichts
Alan Dean Foster: Patrimonium
Alan Dean Foster: Quofum
Alan Dean Foster: Die Spur der Tar-Aiym
Earlene Fowler: Tödliche Schatten

G (1)
Sandra Grimm: Der heimtückische Hühnermord

H (3)
Karola Hagemann: Jung stirbt, wen die Götter lieben
Brendan Halpin: I can see clearly now
Frederike Hieronymi: Silla – Tochter der Wölfin, Die Prophezeiung

I (1)
John Irving: Letzte Nacht in Twisted River

J (1)
P.D. James: Ein makelloser Tod

K (5)
Elisabeth Kabatek: Laugenweckle zum Frühstück
Tom Kahn: Das Tibet-Projekt
Andrea Kane: Ewig bist du mein 
Jörg Kastner: Die Tulpe des Bösen
Celine Kiernan: Schattenpfade
Clara Kramer: Eine Handbreit Hoffnung

L (1)
Siri Lindberg: Nachtlilien

M (4)
Chris Marten: Hydra
Christoph Marzi: Lyra
Richelle Mead: Dark Swan - Sturmtochter
Boris Meyn: Die Schattenflotte

N (2)
Melissa Nathan: Mit Milch und Zucker
Jo Nesbo: Headhunter

P (4)
Jackson Pearce: Blutrote Schwestern
Renata Petry: Hilgensee
Bernd Perplies: Magierdämmerung - In den Abgrund
Ursula Poznanski: Saeculum

Q (0)
-

R (11)
Jennifer Rardin: Man lebt nur ewig
Sarah Rayner: Das Licht des frühen Tages
Ilkka Remes: Das Erbe des Bösen
Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder
Silvia Roth: Querschläger
Michael Rothballer: Tausendsturm (Vermächtnis der Schwerter 1)
Michael Rothballer: Feuerzwinger (Vermächtnis der Schwerter 2)
Michael Rothballer: Götterschild (Vermächtnis der Schwerter 3)
Patrick Rothfuss: Die Königsmörder-Chronik 1 – Der Name des Windes
Craig Russel: Lennox
Craig Russel: Walküre

S (7)
Victoria Schlederer: Des Teufels Maskerade
Berndt Schulz: Moderholz 
Jens Schumacher: Ambigua – Der Sternstein von Mogonthur
Alexander Schwarz: flip rouge
Helen Simonson: Mrs. Alis unpassende Leidenschaft
Ilka Stitz: Wer Fortuna trotzt
Jeff Strand: Grabräuber gesucht
Jonathan Stroud: Bartimäus - Das Amulett von Samarkand
Rosemary Sutcliff: Troja oder die Rückkehr des Odysseus
Rosemary Sutcliff: König Artus und die Ritter der Tafelrunde

T (10)
Amy Tan: Der Geist der Madame Chen
Charles den Tex: Die Zelle
Thomas Thiemeyer: Nebra
Thomas Thiemeyer: Der Palast des Poseidon
Thomas Thiemeyer: Der gläserne Fluch
P.J. Tracy: Der Köder
P.J. Tracy: Mortifer
P.J. Tracy: Memento
Jonathan Tropper: Sieben verdammt lange Tage
Gail Tsukiyama: Die Straße der tausend Blüte

V (0)
-

W (3)
Lauren Weisberger: Die Party Queen von Manhattan
Gabriele Wollenhaupt: Leichentuch und Lumpengeld
Gabriella Wollenhaupt: Grappa und die keusche Braut

X (2)
Xinran: Gerettete Wort
Xinran: Wolkentöchter

Y (1)
Rick Yancey: Der Fluch des Wendigo 

80 deutsche Titel zum Monatsanfang


Englischer SuB:

Gail Carriger: Soulless
Seanan McGuire: An Artificial Night (October Daye #3)
Seanan McGuire: Late Eclipses (October Daye #4)
Tamora Pierce: Young Warriors – Stories of Strength
Tamora Pierce: Bloodhound (The Legend of Beka Cooper #2)
Tamora Pierce: Melting Stones (Circle Reforge)
Patricia C. Wrede und Caroline Stevermer: The Mislaid Magician (Cecelia and Kate #3)

7 englische Titel zum Monatsanfang

(fett markierte Titel habe ich in diesem Monat gelesen)
(kursive Titel sind neu hinzugekommen)

Kommentare:

Kiya hat gesagt…

Nach kurzen Startschwierigkeiten mag ich mittlerweile die Jasper Fforde-Bücher sehr gerne :-) "Der Fall Jane Eyre" hat mich motiviert, mir den Klassiker dann auch mal vorzunehmen...

Winterkatze hat gesagt…

"Jane Eyre" habe ich vor vielen Jahren gelesen - obwohl ich meine Erinnerung mal auffrischen sollte. ;) Auf die Jasper-Fforde-Bücher bin ich schon so lange neugierig, aber du siehst ja, ich schaffe es nicht endlich mal "Der Fall Jane Eyre" in Angriff zu nehmen.

Hm, vielleicht im April ... der März ist schon wieder mit so vielen Lesenvorhaben vollgestopft. ;)

Winterkatze hat gesagt…

Oh, und ich finde es toll, dass dich die Bücher zu den Klassikern motivieren! :)

Kiya hat gesagt…

Bei den englischen Klassikern habe ich einige Lücken, die deutschen sind studienbedingt schon ganz gut abgegrast :-)

Aber "Jane Eyre" gefällt mir wirklich gut - vielleicht sollte ich danach den ersten Thursday Next-Band noch einmal lesen, vermutlich habe ich dann noch mehr davon.
Ffordes neueres Buch "Shades of Grey" habe ich jetzt auf Englisch gekauft, weil noch kein deutsches Taschenbuch in Sicht ist - mal sehen, wie ich damit zurecht komme :-)

semaiv hat gesagt…

Ich wünsch' dir schon mal viel Spaß bei Bartimäus und Dark Swan :-). Nur, die Autorin heißt Richelle, nicht Michelle. Ist aber auch ein komischer Name!

Winterkatze hat gesagt…

@Kiya: Nur gut, dass du noch ganz viel Zeit hast, um diese Lücken zu schließen. ;D

Ich bin gespannt, wie du mit der englischen Variante zurechtkommst. Bei manchen Autoren klappt es ja problemlos, während ich an anderen wieder verzweifel. Aber du hast ja deutlich mehr Übung als ich. :)

@semaiv: Dankeschön!

Argh, diese Autorin! Ich habe die - aus welchem Grund auch immer - in meinem Kopf als Michelle Read gespeichert und bekomme so den Namen natürlich nie auf die Reihe! *g*

KATZE MIT BUCH hat gesagt…

Den ersten Ffforde habe ich diesen monat im Rahmen einer Challenge endlich vom SUB befreit und den zweiten gerade bei TT angefordert :) Wahrscheinlich lese ich ihn direkt im März, ich muss ja noch 2 Bücher für die Buchliebhaberchallenge bis Ende des Monats schaffen und nach dem komplizierten Einstieg hat mich der Humor Ffordes wirklich gepackt :)
Befrei doch endlich mal die Theimeyers vom SUB, bald gibts Nachschub in Form von Band 4 ;)

Kiya hat gesagt…

Der Einstieg ist erst einmal nicht ganz leicht, weil ich mich erst in die noch fremde Farbenwelt reinfinden muß. Ich denke aber, das wird noch.

Im Moment habe ich auf's Lücken schließen eben wieder Lust bekommen - direkt nach meinem Studium war erst mal für ein Weilchen Schluß mit Klassikern ;-)

Winterkatze hat gesagt…

@Anette: Die Thiemeyer liegen ja schon extra vor den anderen Büchern im Regal, und ich weiß ja, dass ich die Geschichten mögen werde, aber im Moment habe ich das Gefühl, ich werde von "dringenderen" Büchern erschlagen ...

@Kiya: Ich drücke die Daumen! :)

Oh, ich kann mir vorstellen, dass du nach dem Studium erst einmal andere "Kost" bevorzugt hast. So ging es mir nach meiner Prüfung zum Buchhändler - das war die Zeit, wo ich mal wieder zu Heftromanen (Gruselgeschichten) gegriffen habe. ;D

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bei Posts, die älter als sieben Tage sind, werden von mir moderiert, um das Spam-Aufkommen in Grenzen zu halten.