Montag, 4. April 2011

Schnappschüsse


Eigentlich wollte ich versuchen, Baltimores eigenartige Trinkmethode zu fotografieren. Er steckt nämlich immer seine Plüschpfote in den Wassernapf und schleckt die dann ab, statt seine Schnute direkt in dem Behälter zu versenken.


Doch Logan war der Meinung, dass ich auf gar keinen Fall ungestört fotografieren darf - außerdem ist seine Schnauze viel schöner als Baltimores nasse Pfote!


Christie hingegen hatte vor kurzem das große Problem, dass ihr Ball - mit dem sie doch gerade noch so schön gespielt hatte - auf einmal nicht mehr aufzufinden war. Manchmal stellt sich unsere Süße doch etwas unbeholfen an ...


Frühling - und wenn man nicht so genau auf die Beete guckt, dann kann man einfach die vielen Blüten im Garten genießen. ;)


Sogar die Magnolie ist inzwischen eine Augenweide! 


Mein liebstes Arbeitshindernis hat sich in den letzten Tagen auch mal wieder ablichten lassen. Wenn man genau hinguckt, dann sieht man die beiden rosa Stellen an seiner Schnauze, wo er sich seit der Zahnoperation ständig mit den verbleibenden Reißzähnen selber erwischt. Trotzdem finde ich diese dicke Schnauze jeden Tag wieder von neuem hinreißend!

Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche! :)

Kommentare:

sayuri's exile hat gesagt…

Oh, wie schön diese herrlichen Katzentiere mal wieder bestaunen zu dürfen.
Die Coonbrüder sind herzallerliebst und Christie ... die wollte Dich bestimmt nur auf die Probe stellen und schauen, ob Du den Ball für sie findest :)

Die Gartenbilder sind sehr schön frühlingshaft - und ich liebe Magnolien - auch wenn sie leider immer so schnell ausgeblüht sind... Ich wünschte, ich hätte Zeit, durch den Wald zu ziehen und Fotos vom frischen Grün zu machen. Auch von dem riesigen Magnolien-Baum um die Ecke, er ist eine einzige Pracht. Im nächsten Jahr klappt es sicher :)
Liebe Grüsse!

Winterkatze hat gesagt…

Ich mache ja soviele Fotos von den Katzen, aber irgendwie finde ich doch nur recht wenige davon auch veröffentlichbar. Zuviele Hinterteile, Schnauzenausschnitte und unscharfes Schwarz-in-Schwarz oder grelles Weiß. ;)

Die Coonbrüder sind gerade vor allem anstrengend. Logans Bedürfnis im Bett zu schlafen, sorgt gerade für sehr unruhige Nächte. Und ich weiß nicht, ob Christie wirklich soweit gedacht hat ... ;)

Aus der Perspektive liebe ich den Garten auch! Nur wenn ich näherkomme, dann grinst mich schon wieder das wuchernde Unkraut an. *ohje*

Und bestimmt hast du im nächsten Jahr ganz viel Zeit zum fotografieren! Hm, wenn der riesige Baum um die Ecke gerade so schön ist, dann solltest du dir vielleicht einen Mittagsspaziergang gönnen? Danach lässt es sich bestimmt auch wieder besser schreiben! :)

taytom hat gesagt…

Hach schöööööön, liebe Winterkatze! Das zweite Foto ist der Knüller ):

pashieno hat gesagt…

Ich liebe Magnolien auch - freue mich schon auf die Fahrt in die Wilhelma mit ihren altem Magnolienbestand.

Ein tolles Arbeitshindernis hast Du da.. Hätte ich auch gerne.

Winterkatze hat gesagt…

@Taytom: So sind meine Katzen nun mal. :D

@Pashieno: Die Magnolie ist wirklich eins der schönsten Dinge an dem Garten. :) Und ich kann nie betonen, wie toll ich es finde, dass sie so pflegeleicht ist. :D

Was das Arbeitshindernis angeht, so bin ich gern bereit es auszuleihen! Bevorzugt von 8 bis 18 Uhr - dann muss aber der Ausleihende eine Mittagsfütterung spendieren. :D Ich hingegen hätte dann nur noch Logan und Shandy, um die ich herumarbeiten darf ...

Mikage hat gesagt…

Ist das vielleicht eine weit verbreitete Trinkgewohnheit bei Coons?
Bei meinem Kater musste auch immer mindestens eine Pfote im Napf sein..
Da er vorher aber noch das ganze Wasser rausgeschaufelt hat gibt's jetzt allerdings keinen Napf mehr sondern nur noch einen Brunnen, armer Kater..
Der Frühling ist echt immer wieder schön, zu dumm nur, dass ich im Gewächshaus arbeite und nicht draußen :(
Lg^^

Winterkatze hat gesagt…

Hallo Mikage! :)
Soweit ich weiß, ist das wirklich eine typische Coonangewohnheit. Es gibt ja zwei Theorien, woher der Name kommt - einmal von dem "Waschbärenartigen" puscheligem Schwanz oder eben von der Angewohnheit wie ein Waschbär die Pfote ins Wasser zu tunken ... Wobei ich anmerken muss, dass Baltimores Bruder Logan lieber normal aus einem Wassernapf trinkt. ;)

Im Gewächshaus ist es bestimmt auch sehr schön - zwar hast du weniger frische Luft, aber ständig wachsende Pflanzen um dich. Und ich hoffe sehr, dass du weniger mit dem Unkraut zu kämpfen hast, als ich in meinem kleinen Garten! :D

Natira hat gesagt…

Die Coonies sind mal wieder klasse - selbst Logan hat sich fotografieren lassen. Christies Position auf dem Spielzeug ist mir hier von Merlin vertraut :D (btw: Wo hat sich denn Shandy herumgetrieben?) Und Deine Katzen wissen einfach, wann Du eine Pause brauchst :)

Winterkatze hat gesagt…

@Natira: Von Logan bekommt man ja sonst auch Fotos - nur guckt er da in der Regel sehr grimmig. :D Und Shandy ist zwar auch immer in der Nähe, aber er lässt sich nicht so schnell mit dem Fotoapparat erwischen. Schon gar nicht so, dass man mehr als einen schwarzen Klecks in der Landschaft sieht. ;)

Meine Katzen glauben übrigens gerade, dass ich von 0.00 - 24.00 Uhr eine Pause brauche. Wenn Logan sich weiterhin so im Bett breitmacht, dann brauche ich dringend einen Arzt, der mir meine verschobenen Wirbel wieder richtet ... *seufz*

Natira hat gesagt…

Ah ... Dauerpause ... ja, das kann auf den Rücken gehen (oder den Ischias *seufz*)

Winterkatze hat gesagt…

Oder den Nacken und das Knie ... *grummel*

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bei Posts, die älter als sieben Tage sind, werden von mir moderiert, um das Spam-Aufkommen in Grenzen zu halten.