Freitag, 18. März 2011

[Kapitelweise] Linda Kavanagh: Meinem Herzen so nah (Kapitel 75, 76+77)

In Kapitel 72 ist Agnes dahinter gekommen, dass ihr Mann Ivan ihre beste Freundin Catherine vergewaltigt hat. Doch als Agnes Rachegedanken schmiedet, erklärt ihr Cats, dass sie beschlossen hat ein glückliches Leben zu führen, damit Ivan niemals erfährt, was er ihr mit dieser Tat angetan hat.

Außerdem hat Ronan (Kapitel 73) in England zwar eine Hebamme gefunden, die Colette damals bei der Geburt geholfen hat, konnte aber sonst nichts weiter in Erfahrung bringen. Während Joanna (Kapitel 74) nach einem Pflegeheim-Besuch bei ihrer Mutter Catherine 1. der Verdacht beschleicht, dass ihre Mutter doch mehr über die damaligen Vorgänge weiß und 2. Maura Sweeney noch am Leben und letzte Woche in Dublin gewesen sein könnte.

Perspektivwechsel: Kapitel 75 wird aus der Sicht von Catherine Brennan und Agnes Kilmartin erzählt

Agnes rennt etwas gestresst in ein Café, in dem sie mit Cats verabredet ist. Sie ist viel zu spät und sehr verwundert darüber, dass ihre Freundin sich an diesem Ort mit ihr treffen will. Schließlich waren sie noch nie in diesem Lokal! Doch Catherine hat das Café ausgewählt, weil sie befürchtet, dass sie in Tränen ausbrechen könnte, wenn sie mit Agnes redet.
"Aber in einem Lokal wie diesem weint man doch nicht einfach los, oder?"
Nach dieser Einleitung eröffnet Catherine der Freundin, dass sie schwanger ist. Während Agnes erster Impulse Freude ist, dämmert ihr dann doch, dass das Kind wohl nicht von Cats Ehemann Bill sein kann. Der arme Kerl ist nämlich nicht in der Lage Kinder zu zeugen … Nach einem ersten Schreckmoment beschließen die beiden Damen, dass sie gemeinsam nach England fahren werden, damit Cats abtreiben kann. Zum Glück hat Agnes noch etwas Haushaltsgeld zurückgelegt.

Doch nur wenige Stunden später ruft Catherine bei Agnes an. Sie hätte sich alles anders überlegt: Ihr Mann Bill wünscht sich so sehr eine Familie und hat auch nie akzeptiert, dass er Unfruchtbar ist, also wird sie ihm das Kind als seines unterschieben. Das macht ihn bestimmt überglücklich!

Und wirklich ist der arme Bill ganz aus dem Häuschen als Catherine ihm erzählt, dass sie im zweiten Monat schwanger ist. Nun muss Cats nur noch vergessen, wie es wirklich zu der Schwangerschaft gekommen ist. Schließlich würde sie ihren geliebten Bill niemals betrügen und er freut sich ja so auf das Kind …


Kapitel 76

Wieder einmal telefoniere Joanna und Orla miteinander. Während Orla überglücklich ist, hat Joanna nichts neues über ihr Liebesleben zu berichten. Nebenbei erfährt man noch, dass Orlas Mutter schon wieder quengelt, weil ihre Tochter doch endlich mal zu Besuch kommen soll. Aber die gute Orla hat keine Zeit dafür, weil Doc Gary sie schon wieder ins Bettchen locken will. Joanna hingegen möchte Orla gern erzählen, was der letzte Pflegeheimbesuch ergeben hat, doch diese ist nicht so scharf auf die neuen Informationen, dass sie ihren Gary dafür sofort im Stich lassen könnte.

Immerhin kommt es dann doch noch zu einem Treffen und Orla ist total überwältigt davon, dass Tom der Sohn von Agnes und Harry ist. So eine Überraschung aber auch … Und natürlich wird Joanna Tom darüber informieren müssen, dass Ivan der Schreckliche nicht sein Erzeuger ist. Außerdem erzählt Jo ihrer Freundin, dass Maura wohl letzte Woche im Pflegeheim war. Zumindest hätte das Catherine behauptet und die Pflegerin hätte bestätigt, dass eine ältere Frau zu Besuch gewesen war. Während Orla der Gedanke kommt, dass Ronan jetzt wohl Irland nach Maura absuchen muss, kommt die Befürchtung auf, dass diese vielleicht nur zu Besuch im Land war und jetzt schon wieder in Amerika, China, Indien oder sonst wo auf der Welt sein könnte …


Kapitel 77

Joanna und Ronan haben sich gerade erst in ihrem Doppelbett vergnügt und nun steht die Dame unter der Dusche und denkt über ihre Beziehung nach. Eigentlich ist alles perfekt, Ronan sieht gut aus, ist ein aufmerksamer Liebhaber, lässt nie schmutziges Geschirr stehen und akzeptiert nicht nur Jos Arbeit, sondern unterstützt sie dabei sogar. Und doch kann sie sich nicht vorstellen ihn zu heiraten oder gar mit ihm zusammen zu ziehen – obwohl er sich letzteres wünscht.

Joanna vermisst die Leidenschaft, die Orla und Gary miteinander verbindet. Die beiden haben übrigens schon die komplette Hochzeit geplant, allerdings können sie den Termin erst festlegen, wenn Gary genügend Geld für den Ring zusammengespart hat.

Wieder der Dusche entstiegen wird Jo noch einmal von Ronan gefragt, ob sie sich nun zum Zusammenziehen durchringen konnte. Doch Joanna zögert immer noch, worauf Ronan enttäuscht feststellt, dass sie ihn nicht liebt und dabei erwartet er von einer Partnerschaft, dass die Frau ihn so liebt wie er sie und … Doch die gute Jo denkt bei dem Wort "Liebe" immer noch an Tom!

Kommentare:

Susanne hat gesagt…

Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich deine "kapitelweise"-Posts nicht direkt verfolge, aber jetzt muss ich doch mal fragen - wie viele Kapitel hat dieses Buch eigentlich? Ist da mal ein Ende in Sicht?

Winterkatze hat gesagt…

Klar ist da ein Ende in Sicht! Wir haben es fast geschafft! Es sind nur noch ... äh ... fünfzehn Kapitel! Aber die sind alle ganz kurz! Im Mai solltet ihr von meinem "Kapitelweise" befreit sein. ;)

SusiB hat gesagt…

Orla und Gary planen ihre Hochzeit? Äh, sind die nicht erst seit ein paar Tagen zusammen?? Oh Mann, diese Typen sind seltsam. Wahrscheinlich sind die alle als kleine Kinder in ein Whiskeyfaß gefallen...und das hatte dann den gleichen Effekt wie bei Obelix, der als Kind in das Faß mit Zaubertrank gefallen ist. Nur daß sie eben nicht unbesiegbar, sonder völlig gaga sind.

Winterkatze hat gesagt…

Ich seh schon, Susi, du bist so gar nicht romantisch! Natürlich muss man sofort heiraten, sobald man festgestellt hat, dass die große Liebe weder ein Flittchen, noch Vater von zwei Kindern ist. :D

Aber ich will nicht abstreiten, dass der Alkoholkonsum wohl wirklich erschreckende Auswirkungen auf die Denkfähigkeit von Orla & Co. gehabt hat. *g*

SusiB hat gesagt…

Na zumindest sollte Orla ihren Gary vor der Ehe mal Sasha und ihrem Hintern vorstellen. Nur vorsichtshalber, damit sie auch wirklich sicher sein kann, daß er sie nicht sofort vergißt, wenn er eine Frau mit einem größeren Hintern trifft. Weiß man ja vorher nie, ne?

Winterkatze hat gesagt…

Ohhhh, das ist eine Idee! Jeder irische Mann muss in Zukunft einmal Sashas Hintern angucken, bevor seine potenzielle Verlobte seinen Heiratsantrag überhaupt in Erwägung ziehen kann.

Wobei Gary ja theoretisch schon einen Blick auf Sashas Hintern werfen konnte, weil er Orla auf der Party kennenlernte, auf der Sasha in der Sahnetorte landete ... ;)

Natira hat gesagt…

Cats und ihre seltsame Vorstellungen!
*schenkt sich einen Jameson ein und schüttelt den Kopf*

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bei Posts, die älter als sieben Tage sind, werden von mir moderiert, um das Spam-Aufkommen in Grenzen zu halten.