Dienstag, 7. September 2010

Logan liegt bequem

Logan liegt da sehr bequem, auch wenn ich diese Haltung nicht so ganz nachvollziehen kann. Vielleicht sollte ich doch mal mit Yoga anfangen. ;)


Er hasst es übrigens, wenn man ihn bei seinen gemütlichen Räkelrunden fotografieren will. Zum Dank werden wir dann immer mit diesem Blick abgestraft:

Kommentare:

buchjunkie hat gesagt…

Hach! ♥

Winterkatze hat gesagt…

Der ist toll, oder? Ich habe unsere angeblichen Problemkater so gern! :D

Natira hat gesagt…

ja... Yoga :)
Und so puschelig!!!

pashieno hat gesagt…

Solche Bilder liebe ich!

Winterkatze hat gesagt…

@Natira: Ich würde auch gern mal locker mit meinem Füß neben dem Kopf liegen und mich dabei noch entspannt räkeln können. ;) Jaha, puschelig ... oder auch etwas ungebürstet. Er war in den letzten Tage etwas ungnädig mit mir. *g*

@Pashieno: Ich auch! :)

Natira hat gesagt…

Also ich bin damit zufrieden, wenn mein Fuß auf Normalhöhe bleibt, aber kätzische Räkelaktionen würde ich auch gerne können :)

Logan weiß offenbar, daß er selbst etwas ungebürstet gutaussehend ist ;)

sayuri's exile hat gesagt…

Hach, wie flauschig und weich er aussieht... Ich kann verstehen, dass er dabei seine Ruhe haben will (und kann es doch selbst nicht lassen, solche Momente festhalten zu wollen ;) )
Sehr schöne Aufnahmen!

Winterkatze hat gesagt…

@Natira: Ohja, kätzische Räkelaktionen so grundsätzlich wären toll! Aber trotzdem steh ich vor dem oberen Foto und frage mich, wie er den Fuß dahin bekommen hat. *g*

Ach, Logan sieht doch immer toll aus! Aber so ein Hauch von Wildnis steht ihm wirklich. ;D

@Sayuri: Der ist auch flauschig und weich! :D Wenn er mal richtig gut beieinander ist, dann streckt er mir den Bauch entgegen und dann darf ich mein Gesicht in dem Fell vergraben. Das ist so unglaublich kuschelig! :D

taytom hat gesagt…

Die Wuschelpfoten *herzchen*

Chang Kim hat gesagt…

Cute cat!!!

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bei Posts, die älter als sieben Tage sind, werden von mir moderiert, um das Spam-Aufkommen in Grenzen zu halten.