Donnerstag, 26. November 2009

Von Büchern und anderen Geschenken

Momentan ist der Mittwoch nicht gerade mein Lieblingstag, denn an diesem Tag ziehe ich los, besorge einige Kilo gewolftes Fleisch und bin dann eine Stunde lang damit beschäftigt diese Fleischmengen in passende Portionen für die Fütterungen der nächsten Woche aufzuteilen. Für mich als Vegetarier gibt es eindeutig angenehmere Beschäftigungen, auch wenn ich mich darüber freue, wie gut die Rohfütterung den Katzen tut.

Doch gestern wurde ich liebevoll (und viel zu früh >g<) geweckt und in Wohnzimmer geführt, um ein paar Geschenke auszupacken. Und - wenn man von dem kleinen Fehlgriff meiner Mutter (die wohl auch in den kommenden 38 Jahren nicht verstehen wird, dass ich einen anderen Geschmack habe als sie ;) ) absieht – es waren tolle Geschenke, die da auf mich warteten! :)

Drei der vier Bücher standen noch nicht so lange auf meiner Wunschliste, umso mehr freue ich mich darüber.



Von dieser aktuellen Reihe von Nora Roberts habe ich „Abendstern“ letzten Winter gelesen. Damals lag es auf dem Schreibtisch meiner Kollegin und da ich an drei aufeinanderfolgenden Tagen im Büro nicht so viel zu tun hatte, habe ich es während der Arbeitszeit verschlugen. >g< Die Geschichte erinnert mich an eine Mischung aus ihren Romanen um die MacKade-Brüder und ihrer „Three Sisters“-Trilogie. Nichts Neues, aber nett zu lesen! Und so schlich ich schon eine ganze Weile um die Fortsetzung „Nachtflamme“ herum. >g<

„Tödliche Schatten“ ist der Roman der Benni-Harper-Krimis, der mir zur Komplettierung der Reihe noch fehlte. Auch wenn sich im Laufe der Zeit der Schwerpunkt der Geschichten weg vom Krimi und hin zu Bennis Beziehungen verlagerte, so mag ich die Figuren, das beschriebene Kleinstadtleben und die immer wieder auftauchenden Anspielungen auf Quilts und das Patchworken. :)

„Meridian“ ist zuletzt auf meinen Wunschzettel gewandert. Als ich die Beschreibung im Katalog las, fühlte ich mich nicht so angesprochen. Ich gehöre wohl weniger zur Zielgruppe und bin so langsam auch ein wenig übersättigt, was dieses Genre angeht. Aber dann häuften sich die positiven Rezensionen und ich wurde immer neugieriger auf das Buch. >g< So habe ich es gestern auch gleich angefangen zu lesen und bin momentan noch auf Seite 117. Ganz kann ich die Begeisterungsstürme nicht teilen, fühle mich aber gut unterhalten und bin gespannt wie es weitergeht. Ganz schlecht sind die Massen an Patchworkdecken, die ständig erwähnt werden, denn jetzt juckt es mir in den Fingern endlich wieder zu Nadel und Faden zu greifen – dabei muss ich die nächsten Tage noch eine Mütze für meinen Schwiegervater stricken (der hat Anfang Dezember Geburtstag) und die anderen angefangenen Dinge wollte ich auch erst fertig machen, bevor ich die nächste Decke in Angriff nehmen …

Damit ich nicht nur noch mit einem Buch vor der Nase dasitze, hat mein Liebster dann noch eine DVD für mich gefunden. :)



„Das Mädchen, dass durch die Zeit sprang“ fiel mir schon vor einigen Monaten ins Auge. Die Geschichte reizt mich sehr – und ich habe schon viel zu lange keinen schönen neuen Anime mehr gesehen. >g<

Und da mein Mann auch für das „Hauptgeschenk“ von meinen Eltern verantwortlich war, gab es auch noch ein Spiel für mich.



„Eternal Sonata“ kam vor einem Jahr für die XBOX 360 heraus und die Idee hat mir gleich gefallen. Zum ersten Mal habe ich es bedauert, dass diese Konsole nicht in unserem Haushalt zu finden ist. >g< Dass das Spiel dann auch für die PS3 erschien, war dafür eine umso schönere Neuigkeit. Leider bekam ich es nicht als Rezi-Exemplar – und selber kaufen war zu dem Zeitpunkt nicht drin. Umso schöner ist es, dass mein Mann sich die letzten Wochen daran erinnert hat, wie sehr mich das Spiel reizte. :) Die Geschichte basiert auf der ungewöhnlichen Idee den sterbenden Chopin im Traum ein fantastisches Abenteuer erleben zu lassen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich viele Spielelemente um die Musik des Komponisten drehen – und der Soundtrack ebenfalls aus seinen Werken besteht. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mir gefällt!

Und dank der lieben Anrufe gestern, weiß ich, dass da die nächsten Tage noch zwei Päckchen bei mir eintreffen werden. Doch erst einmal gab es noch zwei Manga (mit nicht so schönen Cover)für mich:



Von dieser Reihe hatte ich den ersten Band gelesen (mal wieder bei der Arbeit >g<) und mich hat die Geschichte fasziniert. Bei nächtlichen Skateboard-Rennen kam vor einiger Zeit der Schüler Masato auf ungeklärte Weise ums Leben. Seine Freunde haben seinen Tod noch nicht verwunden, als ein geheimnisvoller Neuer an der Schule auftaucht und herauszufinden versucht, was damals mit Masato passierte … Band 1 und 3 habe ich mir vor einigen Wochen bei meinem ersten Besuch im örtlichen Comicladen besorgen können, aber Band 2 und 4 waren leider nicht auf Lager. Doch nun habe ich die Serie komplett – und hoffe sehr, dass es so spannend weitergeht, wie der erste Teil andeutete.

Nach einem so netten Tagesanfang konnten auch die Fleischmengen für die Katzen mich nicht stören – und da das Wetter so wunderschön kalt und sonnig war, habe ich danach die Gelegenheit genutzt und Laub geharkt. Es hat mir so viel Spaß gemacht draußen zu arbeiten, dass der Nachbar von meiner guten Laune auch noch profitierte, denn seinen Vorgarten habe ich gleich mitgemacht. >g<

Abends gingen mein Mann und ich dann in ein Lokal in der Nähe und haben uns ein unglaublich leckeres Essen gegönnt! :) Lustigerweise hatte ich beim Laubharken darüber nachgedacht, dass ich es eigentlich mag älter zu werden. Mit jedem Jahr komme ich mehr bei mir an und fühle ich mich wohler mit mir. Allerdings irritierte es mich sehr, als ich vor einigen Monaten feststellen musste, dass ich inzwischen von meinen neuzugezogenen studentischen Nachbarn gesiezt werde. Unter Studenten duzt man sich normalerweise – und so wird mir dann doch mal wieder bewusst, dass mein Diplom schon zehn Jährchen her ist. Nun, so sehr mich die siezenden Studenten zum Stutzen brachten, so sehr irritierte es mich auch, dass ich gestern im Restaurant von der – wirklich supernetten! – Bedienung geduzt wurde. Sollte mir das nun zu denken geben? >g<

Kommentare:

Natira hat gesagt…

Sage mal... Hattest Du etwa Geburtstag? Dann will ich Dir doch noch

ALLES GUTE

wünschen! Natira

Winterkatze hat gesagt…

>g< Dankeschön! :)

Soleil hat gesagt…

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch zum Geburtstag!
Da hattest Du aber einen wunderschönen Tag und so muss es sein :)
Auf Deine Rezi zu Meridian bin ich gespannt. Mir gefiel das Buch nach einem anfänglichen Hänger gut. Allerdings verstehe ich, wenn Du sagst, Du fühlst Dich übersättigt.
Ich wünsche Dir einen netten Nach-Geburtstag ;) und viel Spaß beim lesen, zuschauen und spielen!

Winterkatze hat gesagt…

@Soleil: Auch dir ein Danke für den Glückwunsch. :) Das war wirklich ein besonders schöner Tag - und er wird auch noch eine Weile nachklingen. :)

Melanie hat gesagt…

Na, dann von mir auch Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Schön, dass Du einen tollen Geburtstag hattest

Winterkatze hat gesagt…

@Melanie: Vielen Dank! :)Ich habe den Tag wirklich genossen - und der heutige war auch nicht schlecht. Ganz viele Anrufe von Leuten, die es gestern nicht geschafft haben ... :)

Bibendum hat gesagt…

Es geht weiter mit den Geschenken! - Habe gerade die Versandbestätigung für einen weiteren Teil deiner Geburtstagsüberaschungen bekommen. ;-)
Da wird der Paketbote in den nächsten Tagen noch mal klingeln.

Winterkatze hat gesagt…

Oh, das hört sich gut an! :) Ich mag es, wenn mir der Paketbote was bringt ... >g<
Hoffentlich kommt er nicht morgen früh, wenn wir endlich mal zum Baumarkt fahren. ;D
Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende! Du hast ja viel vor. O_o

Diane hat gesagt…

Auch von mir alles Gute nachträglich ^^

Der Wechsel zwischen duzen und siezen ist manchmal wirklich sehr irritierend *gg* Auf einmal soll man z.B. den Perso rausholen, wenn man eine DVD ab 18 kauft, was man mit 16 einfach so getan hat *g*

Winterkatze hat gesagt…

@Bibendum: Ist angekommen! Dankeschön! :)

@Diane: Dankesehr! :)
Ohja, den Ausweis hat man von mir auch vor allem zwischen meinem achtzehnten und fünfundzwanzigsten Lebenjahr verlangt. >g< Dafür habe ich es mir zwanzig rausgenommen meinen Ausbilder zu duzen, da dieser das bei mir auch machte ... ;D

Kommentar veröffentlichen

Kommentare bei Posts, die älter als sieben Tage sind, werden von mir moderiert, um das Spam-Aufkommen in Grenzen zu halten.